Gerüche

Schon beim letzten Mal ist mir aufgefallen wie wichtig Gerüche werden, wenn man Urlaub hat. Auf einmal ist die Wahrnehmung viel offener, viel bereitwilliger saugt man alles in sich auf wie ein Staubsauger.

Wenn man auf der Terrasse von unseren wundervollen Gastgebern steht und die Augen schliesst ändert sich die Geruchskulisse innerhalb von Minuten.

Da wir direkt über einem Mexicanischen Restaurant sind und unter einer Therapiepraxis wechselt der Geruch der Stadt hier von NagChampa Räucherstäbchen über Holzgrill zu Abgas und frischer Luft. Die Nachbarn über uns kiffen wohl sehr viel, weshalb es vor Wohn- und Schlafzimmer immer latent nach Gras riecht.

Da Miss J Duftkerzen liebt haben wir ausserdem noch den Duft nach frischen Orangeblüten Kerzen und Schüschü backt gerade einen Quatre-Quarts und die geschmolzene Butter mischt sich noch ganz frech unter das Bouquet.

Roger Cicero hat doch sein Berlin so nett beschrieben.

"Ein Duft, wie ein Schuss Adrenalin
Chanel, Kebab und Benzin
Du riechst so geil Berlin"

Vielleicht schafft man es mit viel Ruhe auch in der eigenen Stadt mal genau hineinzuriechen.

Wie riecht Deine Stadt?

Wie riecht Dein Leben?

6.4.09 01:11

Letzte Einträge: Der New York Ausgeh-Look, 05. April 2009, 07.04.2009, 09.04.2009, Home sweetest home

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL