06.04.2009

If I had a headache, a headache in the morning.

 

Ist ja ganz toll, dass gestern so schönes Wetter war, aber nicht so schön ist es, dass heute dafür der Himmel voller Regen hängt, denn ich habe dadurch wiederwärtigstes Luftdruckkopfweh. So sehr, dass ich sogar erst gedacht habe, es könnte ein Migräneanfall werden. Aber sogar eine Kopfwehattacke ist in New York schöner als zu Hause, denn nachdem ich mit Aspirin auf der Couch verbracht habe und dem Sound meiner Lieblingsserie "Criminalt Intent" quasi in Realität gelauscht habe, (weil die Couch Richtung Strasse steht und ich somit den Strassensound lauschen konnte, der hier anders klingt als zu Hause), mit Mr. T und Tiischer ausgiebigst über Skype telefoniert habe, bin ich los Richtung Chinatown, denn hier werden sie geholfen. Auf dem Weg dorthin werde ich auf Englisch von zwei Frauen angesprochen, ob ich Ihnen den Weg nach Chinatown erklären kann. Als ich gerade erklären will, dass sie sich von hier Richtung der Houston Str. orientieren sollen höre ich dass es Deutsche sind und sage: "Das hätten wir auch einfacher haben können". Da müssen wir alle lachen. O.k. mit meinem New York Look und den Kopfhörern und meinem zielgerichteten, schnellen Gang sehe ich nicht aus wie ein Tourist. Aber ich bin heute auch kein Tourist, ich bin heute ein Kopfwehpatient auf der Suche nach Heilung. 163 Mott Street North Store ist meine Suche zu Ende. Meine Heilung heisst "Ling" und ist eine absolut goldige, liebe, süsse Chinesin. Sie klettert auf mir rum, drückt, hebelt, kniet, verzweifelt an meinen Schultern, und presst mir die Schmerzen aus den Gliedern. Hier hat sich wirklich jeder Dollar gelohnt. Sie macht das wirklich unglaublich gut und ich kann das deshalb ganz gut beurteilen, weil ich selbst Massagekurse gemacht habe und somit weiss, was einen guten Masseur ausmacht bzw. weil ich selbst da einfach ein sehr sehr hohes Interesse daran habe. Wenn Sie um mich herumgeht hat sie immer die Hände an meinem Körper, so dass ich mich entspannen kann weil ich immer weiss wo sie ist, sie findet genau die Stellen, die es in sich haben, redet nur soviel, wie sie merkt, dass es mir angenehm ist und ja sie ist total süss. Sie lächelt die meiste Zeit, aber irgendwie nehme ich es ihr ab. Es sieht nicht aus wie ein falsches "Gib mir Geld grinsen" Als sie mit mir fertig ist sagt sie zu mir: "Very good back" und wir lachen beide. da sie so unglaublich lieb war und ich mich fühle wie neu geboren gebe ich ihr 10 Dollar Trinkgeld. Das ist viel und ja ich hab es eigentlich nicht so dicke, dass ich hier mit meinem Urlaubsgeld so um mich werfen sollte, aber sie ist so süss gewesen und sie hat mir einfach den Tag gerettet. Ich kann wieder normal sehen, meine Schulter ist wieder beweglich und sie hat es sich verdient. Ich frage mich sowieso immer wie diese kleinen zierlichen Frauen es schaffen uns fette Bürohengste durchzukneten.

Ich gehe zum Abschluss des Tages mit meinem I-Pod auf den Ohren noch durch SoHo und schaue mir die Designer Läden an. Ach in New York wünschte ich immer ich hätte Geld. Hier gibt es so tolle Klamotten in meinen Designs in meinen Farben, aber junge angesagte Designer auch wenn sie unbekannt sind, kosten auch in SoHo ihren Preis. Auf meinen Ohren dröhnt L'ham de foc und mir geht es einfach gut. Ich hab das Gefühl vermisst, mit Musik auf den Ohren meinen eigenen New York Soundtrack zu schreiben.

www.theevolutionstore.com ist wirklich ein lustiger Laden. Hier gibt es komisches und merkwürdiges, wie zum beispiel Käferschaukästen, Schädel, Knochen usw. Ich kaufe mir einen Ring aus Tibetischem Horn. Aber einfach nur weil er perfekt zu meiner Mala passt.

Der Abend klingt mit Eliza und Juancho beim Abendessen aus. Heute macht Schüschü uns auf dem Gasgrill bereitete Forelle mit Schwizer Rösti. Die Schwizer Rösti sind genauso eine lustige Mischung wie Schüschü selbst, denn er hat ein Asiatisches Gemüse hineingeschnitten. Sie nennen es Schaijotte oder so. Leider weiss keiner so genau wie man es schreibt, weil sie es nur aus Japan kennen. 

8.4.09 01:40

Letzte Einträge: Der New York Ausgeh-Look, 05. April 2009, Gerüche, 07.04.2009, 09.04.2009, Home sweetest home

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL