Home sweetest home

Der Heimflug war sehr unerwähnenswert eigentlich, da nichts passiert ist. Da wir diesmal eigene Bildschirme hatten, habe ich

  1. "Twilight"
  2. Marley and Me
  3. The secret life of bees
  4. Bolt

gesehen. "Marley and Me" war so langweilig, dass ich ihn nach 15 Minuten abgeschaltet habe. Ich mag Jennifer Aniston eh nicht so sonderlich, dafür aber eigentlich Owen Wilson, aber irgendwie sprang der Funke nicht über.

Der Franzose neben mir konnte anscheinend weder Englisch noch Deutsch, noch Spanisch und er hatte nicht begriffen wie das Unterhaltungsprogramm funktioniert, weshalb ich ihm erklärt habe was er machen muss. Ich muss wieder mehr mit Französisch arbeiten, das war schrecklich, was ich da zusammengestottert habe.

Der Tag wurde richtig gut, als ich aus dem Gate kam. Da stand nämlich mein Mr. T mit einer roten Tulpe (meinen Lieblingsblumen) um mich zu überraschen und das war ihm absolut gelungen.

Home sweet home

 

So eine schöne Überraschung hat man mir noch nie gemacht.

Kam er extra aus Kölln trotz Osterfest mit dem Auto seiner Mum zu mir gefahren morgens um 5:30 Uhr um mich zu überraschen.

Morgen poste ich mal alle Locations in New York, die ich sehenswert finde.

 

14.4.09 13:33

Letzte Einträge: Der New York Ausgeh-Look, 05. April 2009, Gerüche, 07.04.2009, 09.04.2009

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL